BRITNEY

Das BRITNEY ist ein Ort für wilde Phantasien, die Schaffung spielerischer Freiräume, Fantasiewelten, sinnliche Zeitverschwendung und Wunschproduktion. BRITNEY fordert die Überschreitung von Grenzen. BRITNEY ist uns Labor, Kreißsaal, Schlafzimmer, Kapelle, Theater. BRITNEY ist intellektuell, bedeutend, bestechend, gewaltig, großartig, gut, voller Hoffnung, hervorragend, kräftig, widersinnig, wirr, schallend, schreiend, unüberhörbar, hat einen hohen emotionalen IQ, Herzrasen und eine Schwäche für kleine Kätzchen.

BRITNEY

 

TILL THE WORLD ENDS

Nach drei Jahren I'M A SLAVE 4 U als Assistent*innen großer Regisseur*innen waren wir NOT A GIRL NOT YET A WOMAN und sehr froh mit der Eröffnung des Britneys, der Außenspielstätte am Offenbachplatz Leben einzuhauchen. Wir waren PRETTY GIRLS und TOXIC, manchmal auch CIRCUS, wenn wir unsere Parties feierten. Wir sagten OOPS! I DID IT AGAIN mit unseren Reihen #musicismygirlfriend und #poetryismyboyfriend. Und wir haben es EVERYTIME abgefeiert.

Wir machten Themen, die uns am Herzen liegen STRONGER: Mit dem Festival BRITNEY X schufen wir ein lautes Forum für Gender, Diversity, Feminismus und Sex; und hoffen auf BABY ONE MORE TIME in der nächsten Spielzeit. SOMETIMES waren wir CRAZYund wurden CRIMINAL, wenn wir zur WORK BITCH mutierten.

Aber wir sind BORN TO MAKE YOU HAPPY und LUCKY über diese Spielstätte und unsere vier Inszenierungen KARNICKEL, SWALLOW, KLEINES und SPRENGKÖRPERBALLADE. Jeder gab ein PIECE OF ME und nun rufen wir gemeinsam FROM THE BOTTOM OF MY BROKEN HEART: Au revoir, Britney! Bye, Bye, Bye! GIMME MORE! In der nächsten Spielzeit. Wir vier Kurator*innen gehen, Britney bleibt TILL THE WORLD ENDS! Would you HOLD IT AGAINST ME?


BRITNEY

Die vier Kurator*innen: Andrea Imler, Matthias Köhler, Charlotte Sprenger und Pinar Karabulut.

BRITNEY

Das viertägige Theater-, Pop- und Polit-Festival über Gender, Feminismus, Diversity und Sex mit Lectures, Workshops, Theater, Konzerten, Performances und Partys am Offenbachplatz. Vom 23. März bis zum 26. März 2017 und wieder im Frühjahr 2018!

Die wirtschaftliche und politische Situation wird zusehends unsicherer, rechte Parteien erhalten weltweit neuen Zulauf, alte Rollenbilder gewinnen an Popularität – damit ist jetzt Schluss! Britney sagt: fuck the patriarchy and start getting wavvy!

Zum Festival Britney X sammeln sich Künstler*innen, Schriftsteller*innen, Journalist*innen und Kämpfer*innen gegen das veraltete System der Cis-Herrschaft im Britney, um zu hinterfragen, zu dekonstruieren und zu provozieren. Der Körper wird zur Schnittstelle: Unsere Haut wird von immer neuen Texten, den Semiotiken der Kleidung, den Spuren der Lebensgeschichte überzogen. Wir befreien unsere Körper von veralteten Dogmen und ersetzen sie durch die Variable X. Hier ist nichts und niemand ausgeschlossen: What happens at Britney X stays at Britney X.

Marginalisierte Themen erhalten bei uns ihr Forum für mehr pussypower, mehr queerness, mehr diversity und mehr empowerment! Tanzt mit uns vier Tage inside Britney! Egal ob Frau, Mann, Trans* oder Intersex*, ob Butch oder Femme, ob straight, homo-, bi-, pan- oder sapiosexuell. Be wild at heart and a rebel in your pants!

 

Außenspielstätte Offenbachplatz

 

Andrea Imler, 2017